Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

16.12.2017: Petition abgeschrieben

Zur Erinnerung: Die Petition des PVPBL "So geht es mit SICHERHEIT nicht weiter!" wurde im Dezember 2015 mit sehr vielen Unterschriften eingereicht und gemäss Antrag der Petitionskommission vom Landrat als Postulat an den Regierungsrat überwiesen. Das Postulat moniert, dass "bis Ende 2019 bei der Polizei Basel-Landschaft 10 Prozent der Stellen (ca. 50 Stellen) abgebaut werden sollen", was "einen erheblichen Abbau der Sicherheit" nach sich ziehen würde. Gemäss Aussage des Regierungsrats seien die ursprünglichen Pläne des Regierungsrats jedoch "unrealistisch" und "gemäss heutiger Beurteilung nicht durchführbar". Das Szenario der Petition bzw. des Postulats würde weitgehend ausbleiben. Der Einsatz des PVPBL hat sich also gelohnt! Auch wenn sich die Justiz- und Sicherheitskommission überlegte, das Postulat stehen zu lassen, hat sie  die Abschreibung des Postulats beschlossen, weil die Regierung ihren Prüfauftrag formell erfüllt hat. Eine Delegation des Vorstandes des PVPBL hat beim Sicherheitsdirektor, Regierungsrat Isaac Reber, trotzdem an einem Gespräch vom Oktober 2017 klar zu erkennen gegeben, dass bei erneuten Stellenabbauplänen bei der Polizei der PVPBL wieder mit einer Petition und weiteren Massnahmen reagieren würde. Der PVPBL bleibt also am Ball! 

 

15.11.2017: Vom stillen zum lauten Protest

Lauter ProtestLauter ProtestAm vergangenen 08.11.2017 fand im Mittenza in Muttenz eine "laute" Protestveranstaltung der Kantonsangestellten statt. Anwesend war der Gesamtregierungsrat(!) und etwa 700 Kantonsangestellte. Anton Lauber hörte sich die Vorwürfe geduldig an und erläuterte den Standpunkt der Regierung. Aber es ist auch Anton Lauber und den anderen Regierungsräten bewusst, dass das Personal nicht mehr alles hinnimmt und sich beginnt zu wehrenDie ABP wird am Ball bleiben und weitere Aktionen planen.

 

 

 

Oktober 2017: Stiller Protest im LandratWir sind das StaatspersonalWir sind das Staatspersonal

 

Die Arbeitsgemeinschaft Basellandschaftlicher Personalverbände (ABP) vereint rund 5000 Mitglieder aus allen Angestelltengruppen unseres Kantons und seiner Gemeinden. Der Unmut innerhalb des Staatspersonals ist mittlerweile sehr gross, denn seit 15 Jahren erleben wir kontinuierliche Verschlechterungen unserer Anstellungsbedingungen.

  

Am 14. September 2017 haben sich zum ersten Mal rund zwei Dutzend Mitglieder der ABP-Verbände während der Landratssitzungen auf die Zuschauertribüne begeben. Mit diesem «Stillen Protest» wollen wir ein Zeichen setzen, gegen pauschale Lohnsenkungen, Nichtgewähren des Teuerungsausgleichs, Erhöhung des Pensionsalters und deutlich verschlechterte Pensionsleistungen, fehlende PK Guthaben und weitere Nachteile, welche das Kantonspersonal betreffen.

Die im Landrat präsenten Mitglieder verleihen dem Staatspersonal ein Gesicht respektive viele Gesichter, denn wir sind nicht nur eine anonyme, graue Masse.

 

24.09.2017 Danke für Ihre Unterstützung!

 

 

 

 

 

 

Dank Ihrer Unterstützung wurde die Initiative "Für einen effizienten und flexiblen Staatsapparat" abgelehnt. Dadurch erhalten die Staatsangestellten die Sicherheit, das Gleichbehandlungsgebot zur Erfüllung der Staatsaufgaben zu leben. Dafür Danken wir Ihnen herzlich! 

 

Dr. Ivo Corvini-MohnDr. Ivo Corvini-Mohn

 

24.03.2017 Ivo Corvini-Mohn ist neuer Präsident

 

An der Generalversammlung vom 24.03.2017 wurde Dr. Ivo Corvini-Mohn zum neuen Präsidenten gewählt. Er wird die Amtsgeschäfte per 01.04.2017 von Dr. Sven Oppliger übernehmen. Wir heissen Ivo Corvini herzlich willkommen in unserem Verband! Gleichzeitig danken wir Sven Oppliger für seine Leistungen für den Verband und wünschen ihm alles Gute!

 

15.12.2015 PETITIONSÜBERGABE!

Am Dienstag, 15.12.2015 um 13:30 Uhr wurde dem Landschreiber die Petition aus unserer Aktion "So geht es mit SICHERHEIT nicht weiter" überreicht. Es waren auch verschiedene Medienschaffende vor Ort. Herzlichen Dank fürs Vorbeikommen! Erste Bilder sind hier einzusehen.

 

Unsere Homepage ist aufgeschaltet!

Veröffentlicht am 21.09.2015

Die Webseite des Personalverbands Polizei Basel-Landschaft ist aufgeschaltet. Jetzt können Sie sich online über unsere Neuigkeiten und geplanten Veranstaltungen informieren. Im Gästebuch können Sie auch Ihre Unterstützung zur Polizei Basel-Landschaft kundtun. Wir bedanken uns für Ihren Besuch auf unserer Homepage und Ihre Unterstützung!

 

Wir sind auch auf Facebook!

Zu finden sind wir unter "So geht es mit SICHERHEIT nicht weiter". Wir freuen uns über ein Like, einen Kommentar und vor allem über das Teilen unserer Seite. Vielen Dank!

 

Hosted by WEBLAND.CH